"Heino Wille Methode"

...sie ist entstanden aus vielen Wurzeln und wurde von wir entwickelt aus meinen Erfahrungen der letzten dreißig Jahre. Dabei gebe ich mit Freude das weiter, von dem ich aus Erfahrung mit vielen Tausend Klienten sagen kann, dass es hilft und tiefe heilende Veränderungen bewirkt! Ich verbinde als Osteopath D.O., Energetische Heilweisen, manualtherapeutische Praxis, systemische Aufstellungen, mit altem schamanischem Wissen und dem heiligen Medizinrad.

 

Was passiert bei einer Behandlung?

Ich begleite Menschen an die Punkte, wo die wirklichen Ursachen des Problems entstanden sind. Unsere Krankheits-Symptome sind, wie wir wissen, nicht die Ursachen des Problems.

Eine seelische Verletzung kann sich viele Jahre später körperlich auswirken. Ebenso kann ein Unfall, also eine körperliche Ursache mit den entsprechenden Verkrampfungen, nach einiger Zeit psychische Probleme verursachen. Jede Krankheitsursache, oder ursächliche Störung hinterlässt in unserem (Energie) Körper eine energetische Schwäche, vergleichbar einer Narbe. Diese energetische Schwäche, ist oftmals nicht die Stelle, die weh tut und oftmals ist das wirkliche Problem oder die energetische Schwäche, auf einer anderen Ebene unseres Körpers, als das Krankheitssymptom.

 Rückenschmerzen können körperliche oder nicht körperliche Ursachen haben. Nicht-körperliche Ursachen können Probleme in der Partnerschaft sein, Sorgen um unsere Kinder, Erinnerungen an negative Erfahrungen, oder ein Denken, das wir nicht loslassen.

 

Spezifische energetische Testung

Mit einer spezifischen, energetischen Testung, des Energiefeldes eines Menschen, lässt sich wahrnehmen, woher genau die Schwäche gekommen ist, und mit welchen Gefühlen, Gedanken oder Geschichten das Problem verbunden war.

Durch die Erfahrungen in der Behandlung, werden wir frei von unseren alten Geschichten, Filmen oder Identitäten, die sie glaubten erfüllen zu müssen, oder aus denen sie bisher nicht frei sein konnten.

Mit diesem neu erfahrenen Bewusstsein, verändern sich unsere Sichtweise auf das Symptom, auf uns selbst, auf die Welt und auf unsere Krankheit, oftmals direkt innerhalb von Minuten mit großer Schnelligkeit.

 

Die Ursachen unserer Probleme können nicht nur bei uns selbst, sondern an ganz anderer Stelle liegen. Z.B. bei unseren Eltern, der Familie, bei kollektiv wirkenden Energien, bei der Gesellschaft, Schule, Arbeitsplatz, Karma u.a. Sinnfragen, alte Gottes und Weltbilder unserer Vorfahren oder seelische Aspekte lassen scheinbar aus dem Nichts Krankheitssymptome entstehen.

 

Zur Veränderung oder Heilung braucht es die richtige Antwort... und ein bisschen Mut …

Heilung oder Veränderung passiert, wenn wir die richtige Antwort auf unsere Fragen oder unsere Probleme bekommen. Dann hört das suchen auf, und die krankmachenden Ursachen haben keinen negativen Effekt mehr und sind damit vorbei. Mit der richtigen Antwort ändert sich unser Bewusstsein und damit auch die alten Bedingungen, durch die Krankheit entstanden war.

Wenn wir die wirklichen Ursachen kennen und erfahren haben, verändert sich in unserem Bewusstsein schlagartig unser Verhalten.

 Es braucht keine jahrelange Therapie um mit den alten Problemen fertig zu werden, sie tauchen einfach nicht mehr auf. Oder wenn sie auftauchen, erkennen wir sie als die alten Filme und wir haben ein Bewusstsein uns gegen die alten Krankheitsmuster abzugrenzen.

Wir verbinden uns damit nicht mehr an unser früheres Ich oder Ego, oder an unsere Schmerzkörpererfahrungen, sondern wir erfahren wieder, wer wir eigentlich sind und wir fühlen die damit verbundene Kraft.

 

Angst ist ein Denken kein Fühlen…

Das, was wirunsere Ängste nennen sind Körperempfindungen, die durch unseren Körper und unser vegetatives Nervensystem entstehen. Da unsere Empfindungen uns an Situationen unserer Vergangenheit erinnern, bezeichnen wir diese Körperreaktionen als Angst. Eigentlich sind unsere Ängste nur Geschichten aus der Vergangenheit. Wir denken, dass eine negative Erfahrung die wir in der Vergangenheit erlebt haben, wieder in ähnlicher Weise passieren wird. Dabei verwechseln wir Denken mit Fühlen. Fühlen ist immer JETZT, denken kommt aus der Vergangenheit. Herzrasen, Schwitzen, kribbeln, Druck, pochen, ziehen, stechen, jucken, verkrampfen, sind alles nur Empfindungen. Das, was unser Denken oder unser Verstand daraus macht, nennen wir dann Angst. Die Ängste oder Geschichten sind oftmals überhaupt nicht unsere eigenen Geschichten, sondern sie sind übernommen von unseren Vorfahren, von den Menschen mit denen wir leben oder arbeiten, von kollektiven Energiefeldern, Glaubensmustern oder aus festgehaltenen Weltbildern. Wenn uns dieser Unterschied klar ist, dass unser Fühlen und unsere Empfindungen immer jetzt sind und unsere Angst nur ein Denken ist, das in der Vergangenheit entstanden ist, wird ein großes Heilungspotential frei, da wir erfahren, dass die für unsere Angst gehaltene Energie von uns durch unser Denken fehlinterpretiert wurde.

Wir sind viel mehr, als unser Denken, unsere Angst oder unsere Überlebensidentitäten.

 

Mit diesem veränderten Bewusstsein, fühlen wir, dass es für uns möglich wird, in ein „neues Leben „zu gehen, oder die alten Geschichten wie einen Film aus der Vergangenheit zu sehen.

  

 

Ich freue mich auf Sie!